Steinmeier: “Das Boese im neuen Gewand …”

Die deutsche Geschichte sei eine gebrochene Geschichte – mit der Verantwortung für millionenfachen Mord und millionenfaches Leid, betont Steinmeier. „Das bricht uns das Herz, bis heute.“ Deshalb gelte: „Man kann dieses Land nur mit gebrochenem Herzen lieben.“ Wer einen Schlussstrich fordere, der verdränge nicht nur die Katastrophe von Krieg und NS-Diktatur. „Der entwertet auch all das Gute, das wir seither errungen haben – der verleugnet den Wesenskern unserer Demokratie.“ Und Steinmeier verweist auf den ersten Satz des Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Darin sei und bleibe für alle sichtbar eingeschrieben, was in Auschwitz, was in Krieg und Diktatur geschehen sei. „Nein, nicht das Erinnern ist eine Last – das Nichterinnern wird zur Last. Nicht das Bekenntnis zur Verantwortung ist eine Schande – das Leugnen ist eine Schande.”

Excerpt From: “Der Tagesspiegel [Sat, 09 May 2020].”

You may wish to reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Up ↑

%d bloggers like this: