Kinder von gebildeten Eltern haben Vorteile…

Heute mal wieder gelesen…
„In den meisten der 63 untersuchten Volkswirtschaften erzielen Kinder, deren Eltern als hochqualifzierte Fachkräfte arbeiten, besonders gute Leistungen in Lesen und Mathematik. Als Fachkräfte gelten beispielsweise Ärzte, Architekten oder Lehrer.“
Das sind erstaunliche Erkenntnisse, die erneut von der Forschung bestätigt werden…sogenannte Binsenweisheiten nach meiner Einschätzung!
Jeder weiß mittlerweile, wie sich „sprachliche Bildung“ und musikalische Förderung und eben jede Förderung bei kleinen Kindern auswirken!!!

Es ist doch völlig klar und einleuchtend, dass sich eine umfassende und frühe Förderung von kleinen Kindern (d.h. lange VOR Kindergarten und Schule) später massiv auswirken, denn was einmal im Gehirn synaptisch verknüpft ist, lässt sich später in der Schule leichter erweitern und ausbauen.

Vor allem der positive Blick auf das Kind („prima, gut gemacht, das machst du wirklich klasse, gefällt mir“) legt Grundlagen für starke und kompetente Persönlichkeiten.
Das setzt selbstverständlich Bildung voraus, eben auch sprachliche Fähigkeiten, viele Kompetenzen wie auch Lesen und Schreiben …communicative and other skills eben…
Wie soll Schule das jemals kompensieren können?

I do not believe it…

David Meagher writes in the last Australian weekend edition about „Studies in stupidity…“
Example one
A woman goes to the vet and asks him, why her dog is always barking…
After a longer diagnosis and having paid some hundred dollars she gets the result: The dog kept barking as it wanted to have a walk!
Example two
Now you want more, I guess. A QLD University report stated recently that people walking in the streets and texting or reading messages are taking a higher risk than those who do not use a device while walking…
Surprise, surprise…the scientists found out and proved that texting or reading messages while walking affects people‘ safety! I AM STUNNED… Recently a boy fell onto the rails while a train was entering the station. Obviously he was reading and texting while walking and had not noticed he was close to the rails and the train, which was so far away that some passengers were able to pull the boy back to the platform before the train squeezed him to death…